Agrarforschung

Nebst der Einhaltung der Mindeststandards der EU-Regulierung Nr. 834/2007 für Bio-Landwirtschaft sind wir stets bemüht, etwaige negative Auswirkungen auf die Umwelt so niedrig wie möglich zu halten. Wir kennen den Boden, auf dem wir arbeiten, und seine Bedürfnisse. Durch Mulchen und Kompostieren zum Beispiel verbessern wir die Bodenfruchtbarkeit. Ebenso haben wir eine Methode zur Wiederverwendung von Pflanzenrückständen aus der Destillation als natürlicher Dünger für unsere Kulturen entwickelt.
Weil wir Kunstdünger und chemische Pflanzenschutzmittel vermeiden, die Bodenbearbeitung minimieren und genetisch verschiedene Kulturen pflanzen, sorgen wir für den Erhalt der Artenvielfalt auf unseren Feldern und ihrer Nachbarschaft. Wir vollbringen dabei ökologisch wertvolle Leistungen – etwa die Förderung der Bienenbestäubung und die Einrichtung von Nistplätzen für Vögel und Nutzinsekten.

X